Fortbildung für Lehrlingsverantwortliche und Lehrlingsmentor(inn)en

ausbilder Lehrlinge auszubilden ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Durch das neXus-Ausbilder/-innen-Training bekommen die Lehrlingsverantwortlichen hilfreiche Methoden und praxistaugliche Werkzeuge in die Hand, um ihre Lehrlinge bestmöglich begleiten und effizient fördern zu können. Wie bringe ich meinen Lehrlingen das Wissen, das sie benötigen und erlernen sollen, praxisnah und effizient bei? Wie bekomme und halte ich meine natürliche Autorität als Lehrlingsverantwortliche(r) und schaffe den Spagat zwischen Vertrauens- und Respektsperson?

Die Teilnehmer/-innen können durch diese Ausbildung ihre Lehrlinge ziel-, situations- und altersgerecht führen, fordern und fördern. Sie setzen sich mit ihrer Funktion und den damit verbundenen Aufgaben und Herausforderungen aktiv auseinander und lernen konkrete Methoden, Interventionstechniken und Coaching-Tools, um ihre Lehrlinge professionell zu begleiten (z.B. Mitarbeiter/-innengespräche  mit  Lehrlingen).  Das  unterschiedlicheErfahrungsniveau der Ausbilder/-innen bietet die Chance, praxisrelevante Fragen junger Lehrlingsmentor(inn)en mit Best-of-Practice-Beispielen erfahrener Kolleg(inn)en zu verknüpfen und vorhandenes Know-how zu teilen.

Auch Wissen und interessante Hintergründe über die Generation Z sind ein wesentlicher Inhalt dieses Moduls. Personen der Generation Z sind wegen des selbstverständlichen Gebrauchs von digitalen Technologien wie World Wide Web, Mobiletelefonen, Facebook, WhatsApp usw. seit dem Kindesalter Teil der Digital Natives. Die vorhergehende Generation Y wurde im frühen jugendlichen Alter digital sozialisiert und war die Pioniergeneration der Generation Z. Anders als eine in der Arbeit Sinn suchende Generation Y möchten Mitglieder der Generation Z etwas nach außen darstellen und eine berufliche Karriere anstreben. Netzwerken und Anerkennung sind ihnen wichtig. Was das konkret für Lehrlingsausbilder/-innen heißen kann, erörtern und bearbeiten wir in diesem Modul.

Inhalte:
    inhalte
  • Funktionen, Aufgaben und Herausforderungen (Zusatzbelastungen) von Lehrlingsverantwortlichen
  • Eigene Wertesysteme als Lehrlingsmentor/-in reflektieren
  • Faires Feedback als Entwicklungsbeschleuniger erkennen und in der beruflichen Praxis anwenden
  • Lehrlings- und Mitarbeiter/-innen-Gespräche gekonnt und zielgerichtet führen
  • Regeln und Rahmenbedingungen vereinbaren – klar und doch empathisch
  • Interessantes Wissen zur Methodik und Didaktik bei der Arbeit mit (Was, wie, wann, wo?)
  • Jugendliche damals, heute und morgen (Generation Y & Z)
  • Erfahrungsaustausch unter den Lehrlingsverantwortlichen (Do’s & Don’ts und Best-Pratice-Beispiele)

Der Nutzen für die Teilnehmer/-innen

Die Lehrlingsverantwortlichen:
    nutzen
  • lernen und erproben konkrete Coaching- und Kommunikationswerkzeuge zur professionellen Begleitung von Lehrlingen,
  • festigen ihre Funktion und Position als Lehrlings-verantwortliche(r) und können die Herausforderung, Vertrauens- und Respektsperson zu sein, gut meistern,
  • vermitteln den jungen Mitarbeiter(inne)n Wissen praxisorientiert, wirkungsvoll, gehirngerecht und gemäß den aktuellen Trends der Methodik und Didaktik,
  • verstehen, wie die Generation Z tickt und welche Motive das Handeln junger Menschen beeinflusst,
  • tauschen sich in angenehmer Atmosphäre mit Kolleg(inn)en aus und teilen vorhandene Erfahrungen und vorhandenes Wissen,
  • können ihre Lehrlinge auch in schwierigen Situationen begleiten und sind sowohl eine starke Stütze als auch eine emphatische Anlaufstelle für ihre Lehrlinge;
Zielgruppe: Alle Mitarbeiter/-innen, die Interesse an diesem Thema haben.

Dauer: 2,5 – 3 Tage

Ort: Das Training kann intern oder extern stattfinden. Gerne stellen wir unsere Kompetenz bei der Auswahl von passenden Locations zur Verfügung.

Zurück